Ortsgruppe Wolfenschiessen

Vorstand Ortsgruppe Wolfenschiessen 2016

IMG_3627
Kasse/Sekretär:
Christen Manfred
Widderfeld 12
6386 Wolfenschiessen
Tel. 041 630 09 03
H: 079 228 15 88
Präsident:
Reto Gabriel
Hauptstrasse 5
6386 Wolfenschiessen
H: 079 474 59 60
reto_gabriel@hotmail.com
Wagenbau/Umzug:
Roger Isenegger
Humligenstrasse 2
6386 Wolfenschiessen
P: 041 628 03 24
H: 079 196 19 92

Entstehung / Gründung der ORTSGRUPPE WOLFENSCHIESSEN

Der Ursprung der FOGW geht ins Jahr 1951 zurück, als „Bäni-Weysi“, „Bieler-Meygi“ sen., „Bäni-Sepp“ und Stebler Emil die Initiative für den Fasnachts-Wagen aus Wolfenschiessen, zum 100-jährigen Bestehen der Frohsinngesellschaft Stans, übernahmen. Dieses Fasnachtsgefährt mit dem Motto „Tirli-Dokter“ wurde zum grössten Teil bei Emil Stebler errichtet und wurde nach einer grösseren Odyssee zur „Lädähütte“ verschoben und fertig gebaut (die Zufahrtsstrasse war zu schmal für den Wagen, dadurch musste dieser, sehr mühsam, über Land auf die Hauptstrasse gebracht werden).
1956 als Alois Christen (Bäni-Weysi) das Amt des Frohsinnvaters übernahm, wurde die Wagenbaugruppe durch ihn ins Leben gerufen. Als Obmann dieser losen Vereinigung amtierte Alois Christen bis ins Jahr 1964.
Ab 1965 war er noch weitere 5 Jahre als Obmann an der „Fasnachts-Front“.
Das Gründungsjahr der Ortsgruppe Wolfenschiessen der Frohsinngesellschaft Stans mit dem ersten Protokoll der Jahresversammlung führt ins Jahr 1965 zurück. Dieser Anlass fand am 26. Dezember 1965 um 14:30 Uhr im Gasthaus Schlüssel statt. Aus dem Protokoll ist zu entnehmen, dass in der Zeit zwischen 1956 – 1964, Heinrich Köchli als „Säckelmeister“ ins Amt gehoben wurde. Während der 1. Jahresversammlung wurde von Obmann Alois Christen ein Sekretär (Schreiber) gefordert. Auszug Protokoll 1965: Trotz des „Ausschlüpfungsversuches“ des Vorgeschlagenen, wurde A. Lindinger nominiert und mit grossem Beifall in sein Amt eingesetzt.
Somit war der Vorstand der FOGW, wie er auch heute noch zusammengesetzt ist, komplett.

Wie kam man zum Namen FROHSINN-ORTSGRUPPE WOLFENSCHIESSEN

Die heutige Frohsinn-Ortsgruppe Wolfenschiessen erhielt einige Namensänderungen.
Von 1956 bis zur Jahresversammlung 1967 war der Name Ortsgruppe Wolfenschiessen der Frohsinngesellschaft Stans gültig. Aufgrund einer regierungsrätlichen Bestimmung wurde ein neuer Name an der Jahresversammlung bekannt gegeben.
Auszug Protokoll 1967: Neubenennung unserer Ortsgruppe: Durch regierungsrätliches Dekret wird in Zukunft unter dem Namen ihrer Gesellschaft oder Verein per Jahr nur noch ein Lottomatch oder Tombola amtlich bewilligt. Da nun unsere Ortsgruppe mit dem Namen Frohsinn parallel zur Stammgesellschaft in Stans läuft, mussten wir Wohl oder Übel unserem Kinde einen neuen Namen, um nicht mit der Behörde einerseits und mit der Muttergesellschaft anderseits in Kollision zu geraten, geben: Somit taufen wir unsere herkömmliche „Ortsgruppe Wolfenschiessen der Frohsinngesellschaft Stans“ in den Namen, ganz schlicht und einfach, „Fasnachtsgruppe Wolfenschiessen“ um.
Ab1979 werden Namen wie, „fröhliche Fasnachtsgruppe“, „Frohsinnfiliale“ oder „Frohsinn-Ortsgruppe Wolfenschiessen“, in ständigem Wechsel verwendet. Der Name Frohsinn-Ortsgruppe Wolfenschiessen (FOGW), hat sich seit dem Jahre 1993 durchgerungen und ist nun der eigentliche Name der Wagenbaugruppe aus Wolfenschiessen.